Der Rosengarten

- Auf den Spuren von Claude Monet -

Die Rose gilt als die Königin der Blume. Keine Blume ist so sehr mit Symbolen behaftet, wie sie. Die Bedeutung für Liebe, Schmerz, Vergänglichkeit und Tod führt uns zurück bis ins Altertum. So ist es nicht verwunderlich, dass die Rose in vielen bedeutenden Kunstwerken eine große Rolle spielte. Schon Joseph Beuys hat uns gelehrt: „ohne die Rose tun wir´s nicht“.

Wir wollen auf die Spuren der Impressionisten, welche die schönen Facetten der Natur, sowie Licht und Schatten in Ihren Gemälden festhielten. Wir werden die zahlreichen Kompositionen einfangen und zu Papier bringen. Wir studieren, skizzieren und malen die Vielfalt der Rosengewächse. Wann könnte man das nun besser als zur Rosenblüte selbst?

Es sind Anfänger wie Fortgeschrittene herzlich Willkommen. Ich hole Sie dort ab, wo Sie stehen.

Termin: 01.07.2015 von 12:00 - 18:00 Uhr
Ersatztermine: (bei Regen) 08.07. und 15.07.2015
Treffpunkt: 11:30 Uhr an der Fähre zur Roseninsel
Wittelsbacher Park 1 - 82340 Feldafing
Gebühr: 56 €/p.P.

Bitte mitbringen:
Bleistifte 2H, HB, 2B, 4B, Radiergummi, Spitzer, Pinsel, Aquarellfarben/Stifte, Skizzen- und Aquarellpapier, Wasserbehälter (bitte keine Glasgefäße und Flaschen), Campingstuhl, evtl. Zeichenbrett und Sonnenschutz, 3,50 € für die Fähre

Anmeldung:
Begrenzte Teilnehmerzahl! Verbindliche Anmeldung erforderlich über per E-mail info@artelierfranzke.de – weitere Auskünfte unter 0173/3818591

Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, den Termin abzusagen, als auch bei schlechtem Wetter – die Gebühr erstatten wir in diesem Fall zurück.

Es gelten die Nutzungsbestimmungen der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
schloesser bayern www.schloesser.bayern.de



Auf den Spuren von Monet

Zeichnen und Malen im Botanischen Garten München

Der Botanische Garten München-Nymphenburg, mit einer Fläche von 21,20 Hektar gehört zu den bedeutendsten Botanischen Gärten der Welt. Rund 14.000 Pflanzenarten werden hier kultiviert. Ein Ort an dem es sich also lohnt die Natur zu studieren. Wir wollen auf die Spur der Impressionisten, welche die schönen Facetten der Natur, sowie Licht und Schatten in Ihren Gemälden festhielten. Wir werden die zahlreichen Kompositionen einfangen und zu Papier bringen.

Ziel: Sicherheit beim Skizzieren und Zeichnen in der Natur. Motivsuche, Ausschnitt, Komposition, Umsetzung

Für dieses Seminar sind Grundkenntnisse des Zeichnens erforderlich. Es eignet sich vorher die Seminare Zeichentechniken I und II zu besuchen.

Termin: zur Zeit auf Anfrage! von 13:00 - 17:00 h
Ort: Botanischer Garten München
Treffpunkt: Botanischer Garten München am Haupteingang
Gebühr: 54 € (Eintrittsgeld incl.)

Bitte mitbringen: Bringen Sie das Material mit, mit dem Sie gerne arbeiten möchten. Es eignet sich Bleistifte (2H, HB, 2B, 4B, Spitzer, Radiergummi), Farbstifte oder Aquarell, Pinsel, Wasserbehälter, Skizzenpapier, Aquarellpapier, evtl. Zeichenbrett, Campingstuhl,

Anmeldung:
Begrenzte Teilnehmerzahl! Verbindliche Anmeldung erforderlich über per E-mail info@artelierfranzke.de – weitere Auskünfte unter 0173/3818591

Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, den Termin abzusagen, als auch bei schlechtem Wetter – die Gebühr erstatten wir in diesem Fall zurück.

Es gelten die Nutzungsbestimmungen des Botanischen Gartens München